Liebe Leserinnen und Leser!

 

Aufbrüche

 

 

Vielleicht haben Sie als Kind auch das Kinderlied „Komm lieber Mai und mache die Bäume wieder grün“ kennengelernt. Es hat einen Text, der viel vom Neuen und vom Aufbruch erzählt. Und Mozart hat es mit einer Melodie unterlegt, die einen ermutigt und beschwingt in die Weite trägt – ohne das Zurückliegende, Wertgeschätzte aus dem Blick zu verlieren.

Mir – und ich denke manchen von uns im Kirchlichen Dienst in Polizei und Zoll - geht es da ganz ähnlich:

‚Schön, dass es draußen wieder blüht und wächst‘ – aber gleichzeitig hat es mit Frank Waterstraat unseren Kollegen und Dienststellenleiter in die Weite geführt. Nun, seit dem 1. Mai hat er seine neue Aufgabe als Dekan der Bundespolizei in Potsdam begonnen. Wir haben ihn mit vielen guten Wünschen, mit Dank und Segen verabschiedet. Wir sind froh und dankbar, ihn als Kollegen und Leiter gehabt zu haben. Dies haben uns und ihm so viele polizeiliche und zollamtliche Kolleginnen und Kollegen in gleicher Weise gespiegelt. Ganz herzlichen Dank!

Nun ist die Stelle vakant. Bis zur Wiederbesetzung ist mir die kommissarische Leitung übertragen. Gemeinsam im Team mit allen in der Dienststelle und vor Ort in Niedersachsen werden wir für die stetigen und die kommenden Aufgaben in vertrauter Weise tätig sein. Und wir freuen uns auf den Aufbruch mit dem Menschen, der dann neu in unser Team kommen wird und die Leitung der Dienststelle übernimmt.

Gerade polizeilich sind solche Wechsel und Veränderungen in den Dienststellen und in der Führungsverantwortung gestaltete Praxis. Gleichwohl sind solche Aufbrüche für die, die gehen, für die, die bleiben, wie für die, die neu hinzukommen, ganz eigene Herausforderungen.

Ich wünsche ihnen und uns allen dabei Gottes reichen Segen –

und später einmal, bei einem Rückblick, jene gewonnene Erfahrung, die in der Bibel steht:

„Gott ward mein Halt. Er führte mich hinaus ins Weite“ (2.Samuel 22,19)

 

Bleiben Sie behütet!

 

Ihr

Polizeipfarrer Maic Zielke  

Neben den Seminaren bieten wir weitere Veranstaltungen, sowie vertrauliche Gespräche zu persönlichen und dienstlichen Themen an. Sprechen Sie uns an und wir vereinbaren gerne einen Termin bei uns oder einem anderen neutralen Ort.

Natürlich sind wir auch telefonisch zu erreichen!

Jahresprogramm

per Mail

Wenn Sie in Zukunft das Jahresprogramm per Mail bekommen möchten, dann melden Sie sich bitte hier an!

Eine gedruckte Form gibt es nicht mehr!